Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u. a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

O. K. Datenschutzerklärung

 

Top Time at home:

10 Tipps für dich 

Nimm dir täglich … 

 

... Time to get up

  • Starte neugierig in den Tag
  • Morgens raus aus Federn 
  • Ausschlafen am Wochenende

 

... Time to create

  • Starte ein neues Projekt
  • Probier dich aus
  • Staune über das, was in dir steckt

 

... weiterlesen

... Time to organise

  • Mach dir für heute einen Plan
  • Schreib auch „Normales“ drauf
  • Hake alles ab – und lob dich

 

... Time to study

  • Gestalte deinen Lieblings-Arbeitsplatz 
  • Studiere Lernsachen / Spannendes / Neues
  • Belohne dich nach 45 Minuten

 

... Time to move 

  • Mach 45 Minuten Sport
  • Öffne dein Fenster oder gehe raus
  • Dein Körper sagt danke!

 

... Time to chat

  • Chatte bewusst – nicht stundenlang
  • Prüfe, ob es dir gut tut
  • Genieße medienfreie Zeit

 

... Time to talk

  • Sprich (live / per Video) mit 2 Menschen
  • Erzähl, was dich freut und frustet
  • Freu dich an Zuhören und Reden …

 

... Time to feel

  • Blöd drauf? Das darf sein!
  • Zeig, was in dir brodelt
  • Lass dich trösten

 

... Time to help

  • Nimm dir Zeit für Andere
  • Frag sie, was sie brauchen
  • Merke: Du bist sooo wertvoll!

 

... Time to rest

  • Genieße „Stille Zeit“ (Meditation/Gebet)
  • Schlafe 7-9 Stunden pro Nacht
  • Finde an jedem Abend 5 Dinge, die gut waren

PDF
Download

Familienzeit – mehr als Überleben:

7 Tipps für's gelingende Familienleben

Zeit … zur „Teambesprechung“

Gestalten Sie einen schönen Rahmen (Kerze, Knabbersachen…) für täglich 10-15 Minuten „Familienteam-Besprechung“! Sie können ein „Redegegenstand“ nutzen, den jede/R mal bekommt. Jede/R erzählt kurz, was gut war! Sie planen den Tag.

 

... weiterlesen

Zeit … für „Routinen“ 

Legen Sie im Familienteam Tagesroutinen fest. Zeiten, zum Aufstehen, Arbeiten, Essen, Freizeit, Sport, Spiel, Schlaf …

 

Zeit … für's „Wir-Gefühl“ 

Überlegen Sie gemeinsam, was das Besondere an ihrer Familie ist. Finden Sie ein motivierendes Familienmotto: (Wir sind:… die Lustigen, die Musikalischen, die Coronahelden, …)

 

Zeit … zum „arbeiten

Vereinbaren Sie Zeiten, in denen alle „arbeiten“ – und auch kleine Kids beschäftigt sind. Wichtig: Jede/R baut sich seinen/ihren Lieblingsarbeitsplatz (möglichst wenig Ablenkung!) Wer nichts zu tun hat, sucht sich ein neues Interessensgebiet! Nach ca. 45 Minuten haben sich alle ein Pause verdient! Loben!

Zeit … für Bewegung

Jeder sollte mind. 30 Minuten Sport und Bewegung am Tag haben – gemeinsam als Familie oder alleine. Sollte es draußen nicht möglich sein, dann vor dem geöffneten Fenster!

 

Zeit … für Medien/-frei

Smartphone, PC, Laptop u.a. sind Teil unseres Alltags. Legen Sie Zeiten fest, in denen Medien erlaubt sind – und wagen Sie gemeinsame medienfreie Zeiten. Zeiten, in denen auch die Eltern alle Medien für ein paar Stunden nicht anrühren! 

 

Zeit … für ein Familienprojekt

Überlegen Sie sich gemeinsam ein Projekt, an dem Sie zusammen arbeiten: etwas bauen, eine Wand bemalen, ein Theaterstück einüben, eine Familienzeitung schreiben…


PDF
Download

Familienzeit – Problemzeit?

7 Tipps für besonders geforderte Familien

Zeit … für besonderen Schutz

In Krisen braucht Jede/R besonderen Schutz! Jede/R ist in Not! Schützen Sie Kinder vor unkontrollierten Gefühlsausbrüchen! Nutzen Sie Ihren eigenen Schutzraum. Schützen Sie sich und die Kinder vor Verletzungen.

 

... weiterlesen

Zeit … für Gefühle

Geben Sie Gefühlen Raum: Frust, Trauer, Angst, Wut ... sind normal. Es ist eine harte Zeit – Gefühle dürfen sein! Sie sind gut und wichtig! Sich zeigen und ausdrücken hilft! Denn wenn Gefühle sein dürfen, können unkontrollierte Gefühlsausbrüche verringert werden. 

 

Zeit … für Verständnis

Verständnis braucht Zeit – und kein vorschnelles „Sei still“, „Ist doch nicht so schlimm!“ oder „Stell dich nicht so an!“. Bewerten Sie nicht zu schnell, fragen Sie interessiert nach: „Erzähl, was ist los?“, „Ich will dich verstehen!“, „Wie kann ich Dir helfen?“

Zeit … für individuelle Lösungen

Jeder braucht in seiner Not etwas anderes: Ruhe, eine Umarmung, einen 

Wut-Schrei, in ein Kissen boxen etc. Selten braucht man als Erstes einen „klugen Rat“ oder Vorwurf. Finden Sie gemeinsam individuelle Wege, die helfen, die Not zu lindern. Schließen Sie nicht von sich auf Andere.

 

Zeit … für Humor und Leichtigkeit

Krisen sind schwer. Versuchen Sie sich und die Äußerungen der Anderen nicht allzu ernst zu nehmen. Oft hilft es, sich selber ein wenig zurückzuzunehmen. Beziehen Sie nicht alles auf sich, nehmen Sie nicht alles persönlich. Vieles ist „nicht so gemeint“ –nehmen sie es auch „nicht so“!

 

Zeit … für Ausnahmen 

In Krisenzeiten gelten Ausnahmeregeln: Es kann und muss nicht alles „perfekt“ ablaufen. Lassen Sie fünf gerade sein – für die Kinder und für sich. 

 

Zeit … für Ermutigung

Ermutigen Sie sich selber und ihre Kinder: Ja, es ist schwer, aber wir schaffen es! Loben Sie sich selber! Krisenmanager sind Helden.


PDF
Download

Familienzeit – gemeinsam Angst überwinden

7 Tipps für Familien, die Sorgen quälen

Zeit…  fürs Zulassen

Angst darf sein. Im richtigen Maß schützt sie uns. Lassen Sie Kinder ihre Ängste erzählen. Bestätigen Sie, was Sie verstanden haben: „Oh ja, ich verstehe, … dies / das macht Dir Angst.“. „Das kann ich verstehen, … ich habe auch manchmal Angst!“ – Teilen Sie eigene Ängste mit Partnern / Freunden.

... weiterlesen

Zeit…  für Schutz

Bei Angst brauchen wir Schutz! Schützen Sie ihre Kinder vor zu aufregenden Informationen (Medien). Zeigen Sie ihre eigenen Gefühle kindgerecht abgeschwächt. Kinder dürfen spüren, dass es keine absolute Sicherheit gibt. Aber zeigen Sie ihnen, was sie beschützt: Ampeln schützen vor Unfällen, Sonnencreme vor Verbrennen etc.

 

 

Zeit…  für Sicherheit

Leben Sie Routinen – was gleich bleibt, bringt Sicherheit. Rituale beruhigen: Mutsprüche, Glückssteine, Traumfänger, ein Gebet, Kerze anzünden … Bleiben Sie verlässlich. Halten Sie sich an das, was Sie den Kindern versprechen.

 

 

Zeit…  für Entspannung

Schaffen Sie (angstfreie) Wohlfühlmomente: Kuschelzeiten, Vorlesen, Entspannungsgeschichten, schöne Musik …

 

 

Zeit … für Ablenkung

Verhindern Sie panisches Gedankenkreisen. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Angenehmes. Finden Sie eine anregende / spannende Beschäftigung.

 

 

Zeit…  für Ermutigung

„Es ist nicht leicht, aber wir schaffen es!“, „Du kannst es!“ – Weisen Sie auf all die Möglichkeiten und Kräfte hin, die Kinder und Sie als Eltern haben. Erinnern Sie Ihre Kinder und sich selbst an Momente, in denen Angst überwunden wurde.

 

 

Zeit…  für Überwindung

Ermutigen Sie sich und die Kinder, Angst zu überwinden. Damit die Angst nicht gewinnt und weiter wächst. Mehr noch: Freuen Sie sich über die Angst, die besiegt wurde!


PDF
Download

Familienzeit – Langeweile vertreiben

7 Tipps fürs phantasievolle Miteinander

Zeit … für ein Familienprojekt

„Davon haben wir schon immer geträumt!“ Bauen Sie was (ein Baumhaus, ein Aquarium …). Drehen Sie ein Corona-Familienvideo. Malen Sie eine Coronawand ­– pro Tag eine Din-A4-große Fläche. Gestalten Sie einen Coronacomic. Bemalen Sie jeden Tag eine Latte des Gartenzaunes …

... weiterlesen

 

Zeit…  für einen Plan

Endlich Zeit! Setzen Sie sich gemütlich mit allen zusammen (Popcorn …). „Was wollten wir schon immer mal machen?“ „Was könnten wir machen, damit unsere Wohnung schöner wird?“ „Wie könnten wir mehr Spaß haben miteinander?“… Sammeln Sie alle Ideen auf kleinen Kärtchen!  Alles – auch unrealistische Vorschläge – erst mal aufnehmen! Planen Sie dann gemeinsam – planen macht Spaß!

 

 

Zeit…  für Talente

In jedem von uns schlummern unentdeckte Talente! Planen Sie einen Talente-Abend: Jede/R bereitet einen Beitrag vor! Jede/R wird beklatscht und gelobt!

 

 

Zeit…  für Überraschungen

Sie schreiben Ihre Namen auf kleine Zettelchen. Jede/R zieht einen Namen (bei kleinen Kindern Teams aus „Großen“ und „Kleinen“) und überlegt sich eine kleine Überraschung für die andere Person!

 

 

Zeit…  für 5-Sterne-Menüs

Täglich kocht einer sein Lieblingsessen – die anderen genießen!

 

 

Zeit…  für Familienparties

Finden Sie ein lustiges Motto: Apfelparty, Frühjahresparty, Luftballonparty, Schlafanzugparty … Denken Sie sich Spiele, Essen, Verkleidung dazu aus!

 

 

Zeit…  Chef zu sein

Jedes Familienmitglied darf für eine bestimmte Zeit die Aktivitäten (Brettspiele, Sportarten, Musik…) vorschlagen bzw. vorgeben. Die anderen machen mit.


PDF
Download
← Previous 1
Kontakt Impressum

 

© 2018 Dr. Marion Schmitman gen. Pothmann